Le Terroir de espira

In dieser schwarzen Erde, die an einen Strand auf Tahiti erinnert, treibt die Syrah-Rebe ihre Wurzel weit in die Tiefe, um Nährstoffe und immer ausreichend Feuchtigkeit zu schöpfen. Auf diesen warmen Böden reifen die Trauben sehr früh und sehr schnell. Dann heißt es sofort lesen …

Das Terroir von Espira de l’Agly

Muss Leidenschaft unbedingt Leiden schaffen? Müssen es immer die kärgsten Böden und die kümmerlichsten Reben sein, muss man immer bis zur Erschöpfung arbeiten? Vor 15 Jahren glaubte ich noch, dass nur so wirklich guter Wein entstehen kann. Heute sehe ich das anders. Geringe Ertragsmengen sind für mich zwar immer noch das A und O für die Herstellung hervorragender Weine mit hohem Alterungspotenzial. Für den Alltag, etwa zum Mittagessen, für ein entspanntes Wochenende oder auch eine Party unter Freunden, will man doch auch einmal einen ganz unkomplizierten Wein, der vor Frucht und Jugend nur so strotzt. Um solche leicht zugänglichen, geselligen Weine zu produzieren, braucht es gesunde, ausgewogen ernährte Reben, denen regelmäßig ausreichend Feuchtigkeit zur Verfügung steht. Um den straffen, fruchtigen Charakter von Les Sorcières noch zu verbessern, haben wir 2011 ein neues Terroir in Espira de l’Agly übernommen. Das Ergebnis übertrifft alle unsere Erwartungen: Weine prall mit Frucht und Energie, die eine ideale Verbindung mit den Rebsorten Vieux Grenache und Carignan aus Hanglagen eingehen.

Menu